Ripasso und Amarone

Veröffentlicht: 6. Oktober 2011 in Marketing und Werbung

Sehr viel interessantes Futter gibt es im Aktualitätenprospekt eines bekannten Restaurants zu lesen, welches an einer Anhöhe am Zürichsee gelegen ist.

Da heisst es zum Beispiel:

Ripasso bedeutet nämlich, dass die vergorenen Beerenschalen des Amarone dem Ripasso zugegeben werden.

Sehr logische Erklärung. Und „Zürichsee“ bedeutet, dass sich die Wassermassen der Linth in den Zürichsee ergiessen, oder was? (Im Prinzip stimmt das ja schon, was die schreiben, nur ist es halt eher unglücklich formuliert.)

Wein-Neuheiten für glänzenden Genuss & Rabatten bis 20%!

Inkl. Kasusfehler! (Man hätte statt des & wohl eher die Präposition „mit“ einsetzen müssen. So war es wohl auch gemeint…)

Die Lernenden können dabei Ihre bereits erlernten Fähigkeiten als Gastronomen der Zukunft unter Beweis stellen.

Wieso müssen die meine bereits erlernten Fähigkeiten unter Beweis stellen? – Aber das geht auch umgekehrt:

Ich (…) hole die Weine nach ihrer Benachrichtigung im Restaurant ab.

Wie muss ich mir das vorstellen, dass die Weine mich benachrichtigen?

Fragen Sie unseren Service!

Das dürfte schwierig werden, aber ich könnte vielleicht das Servicepersonal fragen?!

Von allgemeinen Komma- und Gross-/Kleinschreibungsfehlern sprechen wir hier ausnahmsweise mal gar nicht…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s