Zugewunken

Veröffentlicht: 23. November 2011 in Journalismus und Printmedien

„Blick am Abend“, Schatzchäschtli vom 22.11.2011:

Ich habe dich in der S8 gesehen. Ich bin in Wädeswill ausgestiegen… Du hast mir zu gewunken. Melde dich bitte.

An welchem Tag, zu welcher Zeit, wird ein Männlein oder Weiblein gesucht, ist der Schreiber Männlein oder Weiblein… Die S8 hält dort stündlich mehrmals, und das den lieben Tag lang, man stelle sich vor, wieviele Leute da einander nur schon an einem einzigen Tag zuwinken…  (Und ja, es heisst eigentlich „zugewinkt“ und „Wädenswil“!)

Du (w), mit dunkle lange Haar und eme Adidas Pulli, häsch mi nachere Zigi gfröget. Meld di 🙂

Schon etwas besser, aber immer noch schwach. Die Schweiz ist gross. Vielleicht könnte man noch sagen, wo und wann (wenigstens ungefähr) das passiert ist. Aber da ja heutzutage nur noch sehr wenige Leute rauchen, könnte das als Erkennungsmerkmal fast schon hinkommen… Räume dem jungen Mann also gewisse Chancen ein.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s