Zum Thema PISA-Studie

Veröffentlicht: 5. Dezember 2011 in Journalismus und Printmedien, Vermischter Schwachsinn

„Blick am Abend“ schreibt über die Resultate der PISA-Studie im Kanton Zürich (gleich wie auch die anderen Medien):

Achtzig Prozent der Schüler im Kanton Zürich erbringen (…) gute bis sehr gute Leistungen, die im Schweizer Durchschnitt liegen.

Logik dieser Aussage? Der Bildungsdirektion müsste man mal die Bedeutung des Wortes „Durchschnitt“ vermitteln und ein wenig statistische Grundlagen – das KANN gar nicht sein, ausser man hat das Niveau mittlerweile schon so sehr nach unten angepasst, dass heute schon durchschnittliche Leistungen als „gut bis sehr gut“ gewürdigt werden…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s