Hundschopf

Veröffentlicht: 14. Januar 2012 in Alltagsdialoge, Vermischter Schwachsinn
Schlagwörter:, , , ,

Am Radio gehört: ein Sportkommentator mit Berner Dialekt, der die markante Stelle in der Lauberhorn-Skiabfahrt mehrmals als Hund-Schopf, also mit „sch“, aussprach. Sollte es nicht vielmehr ein Hunds-Chopf sein? Im Internet finden sich jedenfalls zuhauf Übersetzungen als „dog’s head“ respektive „tête de chien“ und „testa di cane“, und das wäre irgendwie auch leichter nachvollziehbar, nicht? (Es handelt sich tatsächlich um eine Felsformation, die entfernt an einen Hundekopf erinnert…) Aber im Idiotikon findet sich ganz weit hinten im Artikel „Schopf“ tatsächlich noch die alte Bedeutung für einen Felsen oder auch einen ganzen Berg – aber was ist dann mit „dog’s head“ und „tête de chien“? Fehlsegmentierung mit entsprechender Uminterpretation?

Nebenbei habe ich im Coop noch ein Aktionsplakat für Sielberzwiebeln gesehen… Für diese Fehlschreibung braucht es aber auch viel Fantasie…

Advertisements
Kommentare
  1. ChrisE sagt:

    Hier kann ich dem Blogger einmal nicht zustimmen! Den „Hund-Schopf“ kenne ich seit meiner Jugend (1970er Jahre!) nur so ausgesprochen. Jeder Fernseh-Kommentator spricht von diesem „Schopf“, über den die Skifahrer in der längsten Abfahrt der Welt springen. Und über die Herkunft des Wortes muss man gar nicht so lange suchen, bedeutet er doch die Haarespracht (vgl. „am Schopf packen“), die im übertragenen Sinne auch für den Kopf stehen kann. Was mich fast noch mehr irritiert, dass sich noch keiner zu diesem Thema hier geäussert hat …

    • Die normale Bedeutung von Schopf (der Haarschopf) kenne ich natürlich. Nur die übertragene Bedeutung für den „Kopf“ kommt mir halt spanisch vor (wäre dann grundsätzlich ein pars pro toto), ich habe diese auch in keinem Nachschlagewerk gefunden, hingegen die dialektale Bedeutung von Schopf für einen Fels oder Berg schon (Idiotikon). Gibt es zu Schopf = Kopf Belege/Quellen?
      Grundsätzlich ist es ja kein Argument, dass es alle so sagen (auch bzw. gerade in Medien) – gefühlte 99% der Schweizer sagen zu Steak „Schtiik“ und deshalb ist es doch nicht richtig. Ich muss dazu aber sagen, dass ich bzgl. Hundschopf komplett unbelastet bin – bin praktisch ohne Fernseher aufgewachsen, lebe heute noch so und interessiere mich auch nicht für den Skisport.
      Allerdings ist mir auch klar, dass gerade Topographica oft nicht einer nachvollziehbaren Logik entsprechen, da sie überdurchschnittlich oft von Volksetymologie, falscher Derivation und nicht nachvollziehbaren Lautwandeln betroffen waren und noch sind. Von daher: ich habe schon zum Ausdruck gebracht, dass ich die definitive Antwort auch nicht weiss, mir aber das Ganze einfach etwas fragwürdig bzw. unlogisch vorkommt.

      • Alxx sagt:

        Genau ein Jahr nach Ihrem posting hatte ich die gleiche Diskussion mit einem Freund. Ich hatte mich beim Lauberhorn Rennen am TV, sogar auch am Schweizer! Fernsehen, schon ewig über den „Hund~Schopf“ genervt.
        Wir waren uns einig, dass „Schopf“ im Sinn von Haarschopf nicht in Frage kommt, da es sich ja um eine Art Flurnamen handelt. Diese sind zumeist sehr alt und haben sich im Dialekt entwickelt. Daher glauben wir, dass ein hochdeutsches Wort wie „(Haar)Schopf“ auf gar keinen Fall in Frage kommt. – Aber – es gibt den „Schopf“ auch im CH-Dialekt, was soviel wie „Scheune“ bedeutet. Und leider besteht mein Bekannter darauf, (er ist übrigens überzeugter Vertreter der „Hund~schopf“-Variante!) dass die „Hund~Scheune“ plausibler sei als der „Hunds~chopf“, was ich nun gar nicht nachvollziehen kann! Er meint halt, dass das ein wohlbekanntes Bild sei: ein Hofhund der angekettet vor der Scheune liegt. Ich find aber, das ist viel zu typisch, als dass sich dieses Bild zu einem Namen entwickelt hätte, – und einen Hof gibts dort wohl auch nicht. Ungewöhnlich geformte Felsen und Berge waren früher praktische Orientierungspunkte und entwickelten entsprechende bildhafte Namen, wie z.B. „Lions~head“(Kapstadt) oder „Schlafende Griechin“(am Traunsee/Ö) und auch „Devils Tower“(USA) den die Ureinwohner u.a. „Grey Buffalo Horn“ or „Bear Den“ nannten.
        Insofern unterstütze ich Ihre Schlussfolgerungen Wort für Wort 🙂
        Anfügen möchte ich noch, dass TV-Kommentatoren und -Moderatoren und v.a. Nachrichten-Sprecher recht häufig Worte und Namen verwechseln (z.B. Cricket und Crocket) und falsch aussprechen (z.B. „Baritschello“ ehemals F1 Pilot bei Ferrari). Weshalb die das nie recherchieren ist mir schleierhaft. Tja, ob sie wohl glauben, es nicht nötig zu haben?
        LG alxx

  2. Alxx sagt:

    … und was im TV gesagt wird stimmt schliesslich, gell? Genauso was in der Zeitung steht muss war sein! Schopf ist in diesem Sinn ein hochdeutsches Wort. Flurnamen kommen aber aus der Umgangssprache. Sofern dort keine Scheune(Schopf) steht die gemeint sein könnte, ist es bestimmt der Chopf. Meist ist es ein auffälliger Felsen oder Berg, der solche Namen erhält (Lionshead bei Kapstadt, Schlafende Griechin am Traunsee, usw.)
    LG Alxx

  3. Norbi sagt:

    Da es wieder mal Lauberhorn-Zeit ist, frage ich mich wieder einmal, woher dieser unmögliche Ausdruck „Hundschopf“ kommt, der von allen Journalisten als „Hund-Schopf“ ausgesprochen wird. Wäre es wirklich ein „Schopf“, so müsste es wohl „Hunds-Schopf“ bzw. „Hundsschopf“ mit zwei „s“ heissen. Auf der anderen Seite ist es ja in der Schweiz durchaus üblich, Felsköpfe als „-chopf“ zu benennen, wie dies hier wohl auch der Fall ist. „Hunds-Chopf“ wäre auf jeden Fall viel einleuchtender. Woher kommt wohl diese Missinterpretation in „Hund-Schopf“? Immerhin sehe ich hier in diesem Blog, dass es auch andere Leute gibt, die diese offensichtliche Falschbenennung auch stört. Auch beliebig oft wiederholte Falschmeldungen machen eine Sache nicht wahrer, auch wenn es vor allem unter den Politikern einige gibt, die dies glauben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s