Rechtschreibung ist Glückssache

Veröffentlicht: 13. März 2012 in Journalismus und Printmedien
Schlagwörter:, ,

Beruhigend, dass sich ausgerechnet „20 Minuten“ mit ihrer Praktikanten-Redaktion darum sorgen, welche User auf Google am meisten Suchwörter falsch eingeben. Da gibt es doch so ein Sprichwort vom Glashaus…

Und wie wunderbar: In einem Kasten werden die zehn häufigsten Rechtschreibefehler aufgelistet. Darunter auch:

falsch: „Seelig“ – richtig: „seelig“

In der Onlineversion titelte 20min übrigens: Rechtschreibung ist Glücksache. Wie wahr, wie wahr…

Und unser Lieblingsblatt zitiert auch noch Peter Müller von der Schweizer Orthographischen Konferenz mit dem Praxistipp: „Möglichst oft gute Texte lesen, so entsteht Rechtschreibkompetenz.“ Zu ergänzen wäre noch: Texte von „20 Minuten“ gehören überdurchschnittlich oft nicht dazu.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s