Eigeninterpretationen

Veröffentlicht: 6. Oktober 2012 in Vermischter Schwachsinn

An irgendeinem Punkt muss sich jede Band entscheiden, ob sie v. a. eigene Songs darbieten will, also Eigenkompositionen, oder Covers, also Interpretationen von mehr oder weniger bekannten fremden Songs (oder natürlich einen Mix von beidem in beliebigem Verhältnis). Diesem Dilemma ist nun eine Band, die ich im Internet gefunden habe, auf elegante Art ausgewichen, indem sie ihre Covers kurzerhand zu Eigeninterpretationen erklärt hat. Was jetzt, eigen oder fremd? Wenn man die Band vor sich auf der Bühne sieht, ist ja eh klar, dass sie ihre Coversongs selber interpretiert und nicht jemand anders… Sehr spannend!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s