Mörgeli bis zum Erbrechen

Veröffentlicht: 22. November 2012 in Journalismus und Printmedien
Schlagwörter:, , , , , ,

„20min“ besticht wieder mal mit einer sehr aussagekräftigen Umfrage zum Dauerthema Mörgeli:

60 Prozent der Leser sind der Meinung, dass es ihm an fachlichen Fähigkeiten mangelt oder dass es durchaus bessere Kandidaten für dieses Amt gibt.

Um eine (aussagekräftige) Meinung zu haben, muss man von dem betreffenden Gegenstand auch eine gewisse Ahnung haben. Wieviel Prozent der Leser von „20min Online“ sind auch nur im Ansatz in der Lage, die fachlichen Fähigkeiten eines Titularprofessors mit Promotion und Habilitation zu beurteilen? Deshalb ist ein solcher Artikel tendenziös.

Wieviel Ahnung manche Leute haben, sieht man dann auch bestens aus einem Leserkommentar:

Prof. Mörgeli ist Titularprofessor und besitzt keinen Doktortitel.

Wenn man nur einen Funken Ahnung hätte, wüsste man, dass der Doktortitel v o r der Habilitation kommt – und nur nach einer Habilitation kann man Titularprofessor werden. Doktor ist Mörgeli immerhin seit 1986. Damals schwammen wahrscheinlich viele Kommentatoren auf „20min Online“ noch in Abrahams Wurstsuppe.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s