Am Ficus vorbeischleusen

Veröffentlicht: 9. Januar 2013 in Fremdwörtergebrauch allgemein, Vermischter Schwachsinn
Schlagwörter:, , , , , , ,

Der folgende Verschreiber eines allgemein nicht sehr rechtschreibgewandten ALDI-Kritikers im Talkback von „20min Online“ gefällt mir ausnehmend gut:

Vorallem wenn eine Deutsche Firma in der CH tättig ist, da gehts sehr gut hin und da mal etwas am Deutschen Ficus vorbei zu schleussen.

Meint er jetzt die Zimmerpflanzen im Büro des deutschen Steueramts oder was? „Hin und da“ statt „hie und da“ finde ich aber auch recht süss.

Advertisements
Kommentare
  1. … und „tättig“ erst! 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s