Schade, dass der „Tages-Anzeiger“ offenbar die abgedruckten Leserbriefe auch nicht mehr sonderlich gut redigiert. Da wollte jemand ganz schlau und originell sein:

Obwohl nun viele Menschen Autos besitzen, widerspricht diese „Domokratie“ (Herrschaft der Geschwindigkeit) der Demokratie.

So kann es gehen, wenn man mit originellen Fremdwörter-Wortspielen, die andere geprägt haben, auftrumpfen will, ohne die zugrundeliegenden griechischen Wörter zu verstehen. Eine Domokratie wäre die „Herrschaft des Hauses“. Gemeint war die „Dromokratie“ (von gr. dromos „Lauf, Rennbahn“). Warum eigentlich nicht „Tachokratie“, von gr. tachos „Geschwindigkeit“?

Aber dazu passen auch die folgenden Fehler aus demselben Leserbrief:

Einen kurzen Exkurs in die Vergangenheit zeigt dies auf.

Ja, nämlich, dass der Mann der Akkusativ nicht kann.

Marcel Hänggi beschreibt (…), wie zum Beispiel ein Knecht in Zürich ein Güllenfass in ein Auto auslehrte.

Hat der Autofahrer denn wenigstens eine Lehre daraus gezogen?

… und so weiter, und so fort. Es geht immer weiter mit dem „Dummdeutsch“-Thema. Heute sieht es so aus, dass bei den Online-Kommentaren auf blick.ch oder 20min.ch ein fehlerfrei geschriebener Beitrag (und das sind ja nur immer sehr kurze Texte!) die absolute Ausnahme ist. Leider ist der Inhalt sehr häufig auch dementsprechend – wer wirklich etwas zu sagen hat und drauskommt, postet sicher nicht auf „20min Online“. Da wunderte sich doch tatsächlich bei einem Artikel über die Meteoriten in Russland jemand darüber, dass in einer Videosequenz eine Explosion und der dazugehörige Knall zeitlich versetzt waren, und spinnte darob gleich Verschwörungstheorien. Wofür haben wir eigentlich neun Jahre obligatorische Volksschule?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s